| Zeitungen
| Anzeigen
| Medienzentrum
| Online Ausgaben
Startseite
.................................................
Das Unternehmen
.................................................
Zeitungen
.................................................
Anzeigen
.................................................
Jobs & Karriere
.................................................
Redaktion
.................................................
Anzeige bestellen
.................................................
Familienanzeigen
.................................................
Kontakt
.................................................
Anfahrt
.................................................
Impressum Wir suchen .QUICKLINKS

Verbreitungsgebiet
.................................................
Ansprechpartner
  Redaktion

.................................................
Ansprechpartner
  Anzeigen Außendienst

.................................................
Geschäftsstellen in der  
  Region



.EXTERNE LINKS

Blick aktuell
.................................................
Krupp Druck
.................................................
AW-Online
.................................................
MYK-Online


.MEDIA-SPOTS

Blick aktuell Radiospot Radio-Spot1.mp3
KruppVerlag Radiospot Radio-Spot2.mp3
Radiospot Radio-Spot3.mp3
.................................................


Krupp Druck

impressum
.................................................


Verleihung des Innovationspreises "sozial-aktiv" des Landes Rheinland-Pfalz.


Peter und Hermann Krupp nehmen den Förderpreis "Gesunde Mitarbeiter - gesundes Unternehmen" in Empfang


Verleihung des Arbeitsschutzpreises des Landes Rheinland-Pfalz


Aktiv beim Betriebsausflug: Mitarbeiter des Krupp Medienzentrums beim Boule-Spiel.


Gesunde Ernährung auch während der Arbeit: Der wöchentliche Obsttag


Wöchentliche Massage


Gesundheits-Check im Krupp Medienzentrum

Drei Auszeichnungen für das Krupp Medienzentrum in 2007.

Für sein innovatives und vorbildliches betriebliches Gesundheits-Management wurde das Krupp-Medienzentrum im Jahre 2007 dreimal ausgezeichnet:

- 1. Platz Innovationspreis „sozial-aktiv“ des Landes Rheinland-Pfalz
- 2. Platz Förderpreis „Gesunde Mitarbeiter – gesundes Unternehmen“ der Großhandels- und Lagerei-Berufsgenossenschaft
- 1. Platz Arbeitsschutzpreis des Landes Rheinland-Pfalz

Das Betriebliche Gesundheits-Management im Krupp-Medienzentrum:
Gesundheits-Management ist im Sinziger Familienunternehmen Chefsache,hat einen hohen innerbetrieblichen Stellenwert und ist Teil der Unternehmenskultur der Firma. „Offene und regelmäßige Kommunikation zum Thema Gesundheit ist bei uns zur Selbstverständlichkeit geworden“, unterstreicht Geschäftsführer Hermann Krupp. Das innovative Gesundheits-Management des Medienunternehmens besteht aus einem ganzen Bündel unterschiedlicher Maßnahmen. So sorgt die Mitgliedschaft im Arbeitskreis „Gesunde Unternehmen“ für einen Wissenstransfer, für Denkanstöße und für praktische Hilfe bei der Umsetzung einzelner betrieblicher Aktionen.

Dieser Arbeitskreis, dem führende Unternehmen im Kreis Ahrweiler angehören, hat sich zum Ziel gesetzt, die „betriebliche Gesundheitsförderung“ in Zusammenarbeit mit der AOK zum festen Bestandteil ihrer Unternehmenskultur werden zu lassen. Prof. Dr. Stefan Sell vom Rhein-Ahr-Campus in Remagen sorgt für die wissenschaftliche Begleitung dieses Projektes. Die aktive Mitarbeit der Unternehmensführung in diesem Gremium und die Einrichtung eines „Steuerkreises Gesundheit“ in der Firma sind die zentralen institutionellen Elemente des Konzeptes. Die Einrichtung altersgemischter Teams, ein umfangreiches Seminarangebot für Führungskräfte und Mitarbeiter runden das Programm ebenso ab wie das Angebot von Workshops zu Gesundheitsthemen oder der wöchentliche Obsttag für alle Mitarbeiter, ein Frühsportangebot und Massage im Betrieb.

Ein wichtiges Ziel ist es, bei allen Mitarbeitern das Bewusstsein für Fragen der Gesundheitsvorsorge zu wecken und einen betrieblichen Rahmen zu bieten, der es möglich macht, dass die Mitarbeiter eigenverantwortlich etwas für ihre Gesundheit tun können. Dies kommt auch der Lebensqualität der Arbeitnehmer zugute. „Das ist ein gewünschter Nebeneffekt, denn Gesundheits-Management wird in unserem Hause nicht nur unter Kostengesichtspunkten betrieben“, betont der Geschäftsführer des Medienzentrums. Die Unternehmensmaxime lautet: „Wir arbeiten zielorientiert darauf hin, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis ins hohe Alter qualifiziert und in Gesundheit mitarbeiten können.“ Die Einrichtung altersgemischter Teams, die Wiedereingliederung junger Mütter und das Ziel, die Arbeitsfähigkeit der heute im Durchschnitt 35- bis 45-jährigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den nächsten 15 bis 25 Jahren mit geeigneten Maßnahmen zu erhalten, sind zentrale Eckpunkte des Modells.

Messbare Erfolge durch betriebliches Gesundheits-Management:
Peter und Hermann Krupp verweisen auf die großen Erfolge, die mit einem nachhaltigen Gesundheits-Management zu erzielen sind. Dies ergab ein Vergleich von zwei Mitarbeiterbefragungen aus 2003 und Ende 2006 in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Remagen. Im Krupp-Medienzentrum bewerten 73 % der Beschäftigten ihren eigenen Gesundheitszustand als gut oder sehr gut. Der Bundesvergleich liegt hierbei nur bei 48 %. Durch die Gesundheits-Maßnahmen im Unternehmen steigt auch das Gesundheits-Bewußtsein der Mitarbeiter stark an. So gab es in den letzten Jahren deutliche Verbesserungen z.B. bei den Themen genügend Schlaf, Raucherentwöhnung oder Entspannung. Besonders stolz ist die Geschäftsführung auf die deutliche Abnahme von Stress-Faktoren in ihrem Unternehmen. Obwohl bundesweit gerade diese Problematik stark ansteigend ist, verweist das Sinziger Unternehmen auf eine starke Abnahme bei den Stress-Faktoren Zeit- und Termindruck, Hektik und Leistungsdruck. „Dies ist ein Riesen-Erfolg unserer jahrelangen Bemühungen. Sie basieren nicht auf Personalaufstockung, sondern nur auf den Erfolgen unseres betrieblichen Gesundheits-Managements“, erläutern die Geschäftsführer die Hintergründe. Abschließend muss aber auch darauf hingewiesen werden, dass es in diesem Bereich noch viel zu tun gibt. „Packen wir es an, damit wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitern in Gesundheit alt werden können“


Ein Vergleich von den Mitarbeiterbefragungen aus 2003 und 2006 zeigt eine deutliche Verbesserung der Selbsteinschätzung des Gesundheitszustandes bei den Mitarbeitern des Krupp-Medienzentrums.